Polizeiverordnung

GrammatikSubstantiv
WorttrennungPo-li-zei-ver-ord-nung
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

von einer Polizeibehörde für ihren Dienstbezirk erlassene Verordnung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Befolgung Erlaß aufheben erlassen verbieten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Polizeiverordnung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das beste Material für die Gesetzgebung haben wir bereits in den vorhandenen Polizeiverordnungen.
Vossische Zeitung (Abend-Ausgabe), 04.03.1903
Eine Polizeiverordnung des Reichsinnenministers brachte die gesetzliche Regelung des Auftretens der Juden in der Öffentlichkeit.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1938]
In Stuttgart sei eine entsprechende Polizeiverordnung vom Verwaltungsgerichtshof für nichtig erklärt worden.
Die Welt, 25.06.2005
In Baden-Württemberg wird die Polizeiverordnung gegen Kampfhunde Anfang August in Kraft treten.
Süddeutsche Zeitung, 05.07.2000
In Elsaß-Lothringen besitzen 10 Gemeinden durch örtliche Polizeiverordnungen eine allgemeine obligatorische ärztliche Leichenschau.
Kratter, Julius: Leichenwesen einschließlich der Feuerbestattung. In: Weyl, Theodor (Hg.), Handbuch der Hygiene II. Band, 2. Abteilung, Leipzig: Barth 1912, S. 114
Zitationshilfe
„Polizeiverordnung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Polizeiverordnung>, abgerufen am 13.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Polizeiverfügung
Polizeiuniform
Polizeitruppe
Polizeiticker
Polizeiterror
Polizeiverwaltung
Polizeiwache
Polizeiwagen
Polizeiwesen
polizeiwidrig