Polka, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Polka · Nominativ Plural: Polkas
Aussprache
WorttrennungPol-ka
HerkunftTschechisch
Wortbildung mit ›Polka‹ als Letztglied: ↗Kreuzpolka
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2017

Bedeutung

Rundtanz im lebhaften bis raschen 2⁄4-Takt mit Achtelrhythmus, wobei jeweils auf drei Schritte ein Hopser folgt
Beispiele:
Gummistiefel werden auf der Bühne verteilt und eine wilde Polka getanzt[…]. [Berliner Zeitung, 13.04.1999]
Polka ist also gar nicht ein spezieller Tanz, sondern Sammelname für Tänze mit gleichem rhythmischem Charakter. [Hoerburger, Felix: Polka. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1962], S. 60091]
Auf dem Programm stehen üblicherweise Walzer und Polkas des 19. Jahrhunderts aus dem Repertoire der österreichischen Strauss-Familie […]. [Die Zeit, 30.12.2015 (online)]
Die meisten Lieder seines neuen Albums[…] hat er mit dem […] Schwyzerörgelispieler Markus Flückiger selbst geschrieben. Er habe das neue Werk »Überländler« genannt, weil sie den Dreivierteltakt des Ländlers oft mit dem Zweivierteltakt der Polka summiert hätten, was zu ihrem bevorzugten Fünfvierteltakt führe, erklärt Lässer später […]. [Neue Zürcher Zeitung, 06.03.2009]
Die Kapelle spielt unter dem weißen Zelt weiter, lauter und schneller jetzt, eine Polka […]. [Schulze, Ingo: Simple Storys, Berlin: Berlin-Verl. 1998, S. 303]
Man hielt mehr zusammen, sang im Chor, tanzte Ländler und Polka und spielte sogar Theater. [Heller, Gisela: Märkischer Bilderbogen, Berlin: Berlin Verlag der Nation 1978, S. 71]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: die böhmische Polka; eine wilde Polka
als Akkusativobjekt: Polka tanzen
in Koordination: Walzer, Ländler und Polka
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Polka f. Die Bezeichnung für den in ganz Europa einstmals beliebten schnellen Gesellschaftstanz ist eine Übernahme (Mitte 19. Jh., wohl über Prag und Wien) von gleichbed. tschech. polka, eigentlich ‘Polin’. Der Tanz und sein Name entstanden in Böhmen in den 30er Jahren des 19. Jhs. auf der Welle der Begeisterung für die vom zaristischen Rußland unterdrückten und glücklos aufbegehrenden Polen. S. auch ↗Polonaise.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Blues Country Furiant Galopp Jazz Lied Ländler Marsch Mazurka Melodie Menuett Mischung Ouvertüre Polka Punk Quadrille Requiem Rhythmus Rock Takt Tango Tanz Volkslied Walzer böhmisch flott komponieren tanzen wild

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Polka‹.

Zitationshilfe
„Polka“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Polka>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pölk
Polje
Polizistin
Polizistenmörder
Polizist
polken
Polkopf
Poll
Pollack
pollakanth