Poll

Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Marktforschung, Meinungsforschung
1.
Umfrage, Befragung
2.
Wahl, Abstimmung
3.
Liste der Wähler oder Befragten

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach dem Tod ihrer Mutter kommt Oda, die 14-jährige Tochter des Barons aus erster Ehe, nach Poll.
Die Zeit, 07.02.2011, Nr. 06
Warum haben sie dann bei den Exit Polls so geschlampt?
Süddeutsche Zeitung, 10.11.2000
Wir ziehen uns wieder an, ich bin wütend auf Poll, alles gestört.
Delius, Friedrich Christian: Ein Held der inneren Sicherheit, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1981, S. 152
Aus diesen Worten Polls geht die ganzheitliche Grundtendenz moderner Vererbungsforschung deutlich hervor.
Goldstein, Kurt: Der Aufbau des Organismus, Den Haag: Nijhoff 1934, S. 280
P. I. Poll (1522) bringt zur Geschichte des Klosterbrauwesens vorläufige, mehr populär gehaltene Beiträge.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1931, S. 344
Zitationshilfe
„Poll“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Poll>, abgerufen am 15.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Polkopf
polken
Polka
Pölk
Polje
Pollack
pollakanth
Pollakisurie
Pollen
Pollenanalyse