Pollenkorn, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Worttrennung Pol-len-korn
Wortzerlegung  Pollen Korn1
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Botanik ungeschlechtliche, haploide Fortpflanzungszelle der Samenpflanzen

Typische Verbindungen zu ›Pollenkorn‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Pollenkorn‹.

Verwendungsbeispiele für ›Pollenkorn‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es stürzt sich auf andere harmlose Dinge wie Pollenkörner und macht dadurch krank.
Süddeutsche Zeitung, 23.01.1997
Aufreizend zeigt sie ihre weiblichen Reize und wartet auf Befruchtung durch ein männliches Pollenkorn.
Bild, 27.09.2003
Statt den dafür nötigen 1000 Pollenkörnern pro Quadratzentimeter Blatt haben die Forscher nur höchstens 600 Pollen gemessen.
Die Welt, 13.02.2002
Solange Schleimhäute die Pollenkörner in Nase und Rachen zurückhalten, beginnen Allergikern nur die Augen zu tränen, die Nase läuft oder ist notorisch verstopft.
o. A.: medinfo Schwerpunkt: Heuschnupfen. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1999 [1998]
Gelangt ein Pollenkorn auf die Samenanlage einer weibliche Blüte, dann keimt es aus und befruchtet mit seinen Spermazellen die weibliche Eizelle.
o. A. [mo]: Pollen. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1992]
Zitationshilfe
„Pollenkorn“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pollenkorn>, abgerufen am 25.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pollenflugkalender
Pollenflug
Pollenblume
Pollenanalyse
Pollen
Pollensack
Pollenschlauch
Poller
Pollinium
Pollinose