Pollensack, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Pol-len-sack
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Botanik pflanzliches Organ, in dem die Pollenkörner gebildet werden

Verwendungsbeispiele für ›Pollensack‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Pollen wird von den Pollensäcken freigesetzt und vom Wind verbreitet.
o. A. [mo]: Pollen. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1992]
Der Winzling steckte mit dem Kopf in einem der Pollensäcke der Blüte.
Die Zeit, 07.09.2011 (online)
Bald streckt sich der kleine Kurztrieb und im Februar erkennt man schließlich die Staubblätter mit ihren sechs bis acht hängenden, gelbgefärbten Pollensäcken.
Der Tagesspiegel, 04.01.2003
Zitationshilfe
„Pollensack“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pollensack>, abgerufen am 26.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pollenkorn
Pollenflugkalender
Pollenflug
Pollenblume
Pollenanalyse
Pollenschlauch
Poller
Pollinium
Pollinose
Pollution