Pollenschlauch, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Pollenschlauch(e)s · Nominativ Plural: Pollenschläuche
Worttrennung Pol-len-schlauch
Wortzerlegung  Pollen Schlauch
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Botanik Schlauch, der bei Samenpflanzen nach der Bestäubung von der Narbe zur Samenanlage hinwächst und die Befruchtung einleitet

Verwendungsbeispiele für ›Pollenschlauch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Pollen der Kuhblume hat die Fähigkeit verloren, einen Pollenschlauch zu treiben.
Wiehle, Hermann u. Harm, Marie: Lebenskunde für Mittelschulen - Klasse 3, Halle u. a.: Schroedel u. a. 1941, S. 91
Die auswachsenden Pollenschläuche befruchten die Samenanlagen und bewirken den Samenansatz.
Frisch, Karl von: Du und das Leben, Berlin: Verlag d. Druckhauses Tempelhof 1947 [1947], S. 144
Sobald der Pollenschlauch den Embryosack erreicht hat, entleert er die beiden Spermazellen in den Embryosack, meist in eine der beiden Synergiden.
Nultsch, Wilhelm: Allgemeine Botanik, Stuttgart: Thieme 1986 [1964], S. 345
Je weniger Farbstoff an die Zellwände des Pollens gebunden wird, desto langsamer wachsen die Pollenschläuche und desto giftiger ist die Substanz.
Die Zeit, 22.10.1993, Nr. 43
Zitationshilfe
„Pollenschlauch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pollenschlauch>, abgerufen am 25.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pollensack
Pollenkorn
Pollenflugkalender
Pollenflug
Pollenblume
Poller
Pollinium
Pollinose
Pollution
Polnisch