Polschuh, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Pol-schuh
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Physik auf den Kern eines Elektromagneten aufgesetztes Eisenstück, das die austretenden Kraftlinien in die gewünschte Bahn lenkt

Verwendungsbeispiele für ›Polschuh‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Hufeisenmagnet ist aus einem Eisenjoch und zwei Permanentmagneten gebildet, an deren Enden sich je ein Polschuh befindet.
Reinecke, Hans-Peter: Schallaufzeichnung. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1963], S. 727
Tatsächlich wendet man bei größeren Maschinen schon wenigstens unterteilte Polschuhe an.
Barkhausen, Heinrich: Das Problem der Schwingungserzeugung mit besonderer Berücksichtigung schneller elektrischer Schwingungen, Leipzig: Hirzel 1907, S. 25
Zum Beispiel müssen die Polschuhe der Magneten, von deren Form die Güte der Elektronenstrahl-Bündelung abhängt, auf ein hundertstel Millimeter genau dem vorgeschriebenen Profil entsprechen.
Die Zeit, 29.03.1963, Nr. 13
Zitationshilfe
„Polschuh“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Polschuh>, abgerufen am 25.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Polreagenzpapier
Polospieler
Poloschläger
Polonium
polonistisch
Polster
Polsterbank
Polsterbestuhlung
Pölsterchen
Polsterecke