Polsterlehne, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Pols-ter-leh-ne
eWDG

Bedeutung

siehe auch Polsterbank

Verwendungsbeispiele für ›Polsterlehne‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sein blasses Angesicht lag fast waagerecht auf der Polsterlehne, durch das offene Fenster strich der Wind darüber.
Roth, Joseph: Radetzkymarsch, Köln: Kiepenheuer & Witsch 1978 [1932], S. 199
Sie sank in den Fauteuil und vergrub das Gesicht zwischen ihren Armen auf der breiten Polsterlehne.
Doderer, Heimito von: Die Strudlhofstiege oder Melzer und die Tiefe der Jahre, Gütersloh: Bertelsmann 1996 [1951], S. 145
Zitationshilfe
„Polsterlehne“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Polsterlehne>, abgerufen am 25.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Polsterklasse
Polsterhocker
Polstergurt
Polstergarnitur
Polsterer
Polstermöbel
polstern
Polstersessel
Polstersitz
Polsterstuhl