Polstermöbel, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Polstermöbels · Nominativ Plural: Polstermöbel · wird meist im Plural verwendet
Aussprache 
Worttrennung Pols-ter-mö-bel
Wortzerlegung  Polster Möbel
eWDG

Bedeutung

gepolstertes Sitzmöbel und Liegemöbel

Typische Verbindungen zu ›Polstermöbel‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Polstermöbel‹.

Verwendungsbeispiele für ›Polstermöbel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In der Küche fehlte es an nichts, die Polstermöbel waren fast neu.
Süddeutsche Zeitung, 25.07.1994
Nur einige völlig zerschlissene Polstermöbel wurden vor drei Jahren ausrangiert.
Die Zeit, 23.04.1976, Nr. 18
Auf geblümt gemusterte Polstermöbel wird man keine geblümt gemusterten Kissen legen.
Oheim, Gertrud: Das praktische Haushaltsbuch, Gütersloh: Bertelsmann 1967 [1954], S. 116
Lieber als in dicken Polstermöbeln sitzen viele Leute neuerdings an einem großen Tisch beisammen.
o. A.: Das Buch vom Wohnen, Hamburg: Orbis GmbH 1977, S. 273
Über 200 Polstermöbel, zum Teil ganze Garnituren, mußten nun völlig kostenlos neu aufgerichtet werden.
Reklame-Praxis, 1928, Nr. 9, Bd. 4
Zitationshilfe
„Polstermöbel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Polsterm%C3%B6bel>, abgerufen am 23.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Polsterlehne
Polsterklasse
Polsterhocker
Polstergurt
Polstergarnitur
polstern
Polstersessel
Polstersitz
Polsterstuhl
Polstertür