Polygon, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Polygons · Nominativ Plural: Polygone
Aussprache
WorttrennungPo-ly-gon (computergeneriert)

Thesaurus

Mathematik
Synonymgruppe
Polygon · ↗Vieleck
Oberbegriffe
  • Figur · geometrische Figur
Unterbegriffe
  • Isogon · regelmäßiges Polygon · regelmäßiges Vieleck · reguläres Polygon · reguläres Vieleck
Assoziationen
  • Linienzug · Polygonzug · Streckenzug

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anzahl Darstellung Dreieck Eckpunkt Ellipse Kreis Kurve Linie Objekt Rechteck Sekunde Szene Textur Zeichnen berechnen einzeln erzeugen geschlossen schattiert sichtbar texturiert zeichnen zusammensetzen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Polygon‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach abgeschlossener Berechnung sortiert man die Polygone wieder in der ursprünglichen Reihenfolge.
C't, 1999, Nr. 2
Aber wie viele Polygone sind für wirklich realitätsnahe Animationen nötig?
Die Zeit, 19.04.1999, Nr. 16
Aber wie viele Polygone sind für wirklich realitätsnahe Animationen nötig?
Die Zeit, 15.04.1999, Nr. 16
Dies wirkt sich um so stärker aus, je größer die verwendeten Polygone sind.
C't, 1998, Nr. 18
Sämtliche Charaktere besitzen einen aus Polygonen erzeugten räumlichen Körper und bewegen sich in einer dreidimensionalen Umgebung.
Der Tagesspiegel, 19.11.1998
Zitationshilfe
„Polygon“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Polygon>, abgerufen am 19.08.2018.

Weitere Informationen …