Polygraf, der

Alternative SchreibungPolygraph
GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Polygrafen · Nominativ Plural: Polygrafen
WorttrennungPo-ly-graf · Po-ly-graph
Wortzerlegungpoly--graf
Rechtschreibregeln§ 32 (2)
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Gerät zur gleichzeitigen Registrierung mehrerer messbarer Vorgänge und Erscheinungen, das z. B. in der Medizin bei der Elektrokardiographie und in der Kriminologie als Lügendetektor verwendet wird
2.
DDR Angehöriger des grafischen Gewerbes

Thesaurus

Technik
Synonymgruppe
Biosignalgerät · Polygraf · Polygraph  ●  ↗Lügendetektor  ugs.
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anwendung Test messen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Polygraph‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schließlich könne der Einsatz eines Polygraphen erheblich in die Irre führen.
Süddeutsche Zeitung, 19.04.2002
Rund 300 Tests hatten die deutschen Polygraphen in den letzten zwei Jahren zu erledigen.
Süddeutsche Zeitung, 13.09.1997
Freilich spricht man dann nicht vom „Lügendetektor“, sondern von einem „Polygraphen“.
Die Zeit, 19.02.1968, Nr. 08
Der Lügendetektor, Polygraph, ist hierzulande vornehmlich aus amerikanischen Gerichtsfilmen bekannt.
Der Tagesspiegel, 17.09.1998
Als Polygraph interessierten ihn sowohl die allgemeine Geschichte wie die Lit.-Geschichte, Mg., Geschichte der bildenden Kunst, die Bibliogr. und Heraldik.
Linden, Albert Vander: Bergmans. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1973], S. 7008
Zitationshilfe
„Polygraf“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Polygraf>, abgerufen am 12.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
polygrafisch
Polygrafie
Polygraf
Polygonausbau
polygonal
Polygraphie
polygraphisch
polygyn
Polygynie
Polyhalit