Polypol

Worttrennung Po-ly-pol
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Wirtschaft Marktform, bei der auf der Angebots- oder Nachfrageseite jeweils mehrere Anbieter bzw. Nachfrager miteinander in Konkurrenz stehen

Verwendungsbeispiele für ›Polypol‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In dynamischer Betrachtung erscheint daher weniger das Polypol als vielmehr das weite Oligopol als die wettbewerbsoptimale Marktstruktur.
Die Zeit, 03.11.1967, Nr. 44
In der optimistisch-marktwirtschaftlichen Theorie ist deshalb inzwischen der Rekurs auf die Bedingungen des Polypols und der Transparenz zurückgetreten.
Weizsäcker, Carl Friedrich von: Bewußtseinswandel, München: Hanser 1988, S. 114
Zitationshilfe
„Polypol“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Polypol>, abgerufen am 24.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
polypoid
Polyploidie
polyploid
Polypionie
polyphyletisch
Polypose
Polypragmasie
Polypragmosyne
Polypropylen
Polyptoton