Polypropylen, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Po-ly-pro-py-len
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

durch Polymerisation von Propylen hergestellter thermoplastischer Kunststoff

Typische Verbindungen zu ›Polypropylen‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Polypropylen‹.

Verwendungsbeispiele für ›Polypropylen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gefertigt ist das stapelbare Möbel aus verstärktem Polypropylen und ist in verschiedenen Farben lieferbar.
Der Tagesspiegel, 25.02.2005
Beide winken kurz der begeisterten Menge zu und konzentrieren sich dann wieder auf das Polypropylen.
Süddeutsche Zeitung, 19.06.1995
Das „Kind“ aus dieser Ehe blieb den Stickstoffwerken und produziert neben wenig Polypropylen hauptsächlich hohe Verluste.
Die Zeit, 28.02.1966, Nr. 09
Das Polypropylen, aus dem der Film besteht, ändert im Laserfokus seinen Brechungsindex.
C't, 1999, Nr. 10
Das mit Kohlenstoff vermischte Polypropylen sei bereits an einer Hausmüll-Verbrennungsanlage erfolgreich eingesetzt worden.
Die Welt, 17.09.2002
Zitationshilfe
„Polypropylen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Polypropylen>, abgerufen am 24.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Polypragmosyne
Polypragmasie
Polypose
Polypol
polypoid
Polyptoton
Polyptychon
Polyreaktion
Polyrhythmik
polyrhythmisch