Polytechnikum, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Polytechnikums · Nominativ Plural: Polytechniken/Polytechnika
Aussprache 
Worttrennung Po-ly-tech-ni-kum
Herkunft Griechisch
eWDG

Bedeutung

frühere Fachschule für technische Berufe
Beispiel:
er hat das Polytechnikum besucht

Thesaurus

Geschichte
Synonymgruppe
Polytechnikum · polytechnische Bildungsanstalt · polytechnische Hochschule
Oberbegriffe
Synonymgruppe
Polytechnikum · Polytechnische Schule
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Polytechnikum‹ (berechnet)

Architekturschule Direktor Gebäude Gründung Schüler athener besuchen eidgenössisch friedberger mailänder stuttgarter turiner warschauer wiener zürcher züricher

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Polytechnikum‹.

Verwendungsbeispiele für ›Polytechnikum‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Damit der Vater wieder versöhnlich würde und wieder heitere Augen bekäme, begann ich auf dem Polytechnikum mit zähem Fleiß zu ziehen. [Ganghofer, Ludwig: Lebenslauf eines Optimisten. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1911], S. 18562]
Das Polytechnikum hat er noch besucht, aber dann doch, vor knapp 20 Jahren, sein eigenes Atelier eröffnet. [Der Tagesspiegel, 13.01.2000]
In der Folge besuchte er das Polytechnikum und die nationale Verwaltungsschule. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1974]]
Mit der Eröffnung des Polytechnikums wird für das Jahr 1962 gerechnet. [Die Zeit, 09.12.1960, Nr. 50]
Auch wirkte er als Doz. an der Volkshochschule und am Polytechnikum. [Würz, Anton: Suder. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1965], S. 45142]
Zitationshilfe
„Polytechnikum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Polytechnikum>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Polytechniker
Polytechnik
Polysynthetismus
Polysyndeton
Polysyllogismus
Polytheismus
Polytheist
Polytomie
Polytonalität
Polytrichie