Polytheist, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Polytheisten · Nominativ Plural: Polytheisten
Aussprache 
Worttrennung Po-ly-the-ist
Wortzerlegung poly- Theist

Typische Verbindungen zu ›Polytheist‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Polytheist‹.

Verwendungsbeispiele für ›Polytheist‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wahrlich, ein gläubiger Sklave ist besser als ein Polytheist, auch wenn er euch gefallen sollte. [Khoury, Adel Theodor: Nächstenliebe. In: Lexikon des Islam, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 6236]
Die Polytheisten fühlen sich von der Ein‑Gott‑Kirche schikaniert, sonst aber belächelt und nicht ernst genommen. [Süddeutsche Zeitung, 05.08.2004]
Außerhalb seiner Grenzen hat der islamische Staat gegen Ungläubige, Polytheisten und Andersgläubige zu kämpfen. [Khoury, Adel Theodor: Heiliger Krieg. In: Lexikon des Islam, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 1028]
Die Vorstellung der Polytheisten, ihre Idole und Götzen, sind immer wieder Zielscheibe der Kritik Muhammads. [Hagemann, Ludwig: Gott/Allah. In: Lexikon des Islam, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 1071]
Er ist ein Polytheist, der nicht recht vom Monotheismus lassen kann. [Die Zeit, 31.07.1958, Nr. 31]
Zitationshilfe
„Polytheist“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Polytheist>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Polytheismus
Polytechnikum
Polytechniker
Polytechnik
Polysynthetismus
Polytomie
Polytonalität
Polytrichie
Polytropismus
Polyurethan