Polyzentrismus

Worttrennung Po-ly-zen-tris-mus · Po-ly-zent-ris-mus
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Politik Zustand eines (kommunistischen) Machtbereichs, in dem die (ideologische) Vorherrschaft nicht mehr nur von einer Stelle (Partei, Staat) ausgeübt wird, sondern von mehreren Machtzentren ausgeht
2.
städtebauliche Anlage mit mehreren gleichwertigen Zentren

Verwendungsbeispiele für ›Polyzentrismus‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es wäre aber meines Erachtens irrig, im heutigen Polyzentrismus der Welt schon das Ende der Bedeutung militärischer Macht zu sehen.
Die Zeit, 10.01.1966, Nr. 02
Da sollte wenigstens der Polyzentrismus des größeren deutschen Bundesstaates erhalten und gestärkt werden.
Die Zeit, 06.07.1990, Nr. 28
Es ist meines Erachtens falsch, ohne weiteres zu glauben, Lockerungserscheinungen im westlichen Bündnis förderten den Polyzentrismus im Ostblock.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1966]
Zitationshilfe
„Polyzentrismus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Polyzentrismus>, abgerufen am 25.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
polyzentrisch
Polyvinylchlorid
Polyvinylazetat
Polyvinylacetat
Polyvalenz
polyzyklisch
Polyzythämie
pölzen
Pölzung
Pomade