Ponderation

Worttrennung Pon-de-ra-ti-on
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Bildhauerei ausgewogene Verteilung des Körpergewichts auf Stand- und Spielbein bei einer Statue

Verwendungsbeispiele für ›Ponderation‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Werk anzusehen, legt die Art der Ponderation und bes. der Gewandformen nahe.
o. A.: Lexikon der Kunst - A. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1987], S. 20384
Merkmale des Kruzifixus sind ausgewogene Ponderation, faltenreiche Draperie des Lendenschurzes, Hervorhebung der Leidensmerkmale.
Haedeke, H.-U.: Kreuz. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 28759
Zitationshilfe
„Ponderation“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ponderation>, abgerufen am 25.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ponderabilien
ponderabel
Pond
poncieren
Poncho
ponieren
Pönitent
Pönitentiar
Pönitentiarie
Pönitenz