Pony, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Ponys · Nominativ Plural: Ponys
Aussprache
WorttrennungPo-ny
HerkunftEnglisch
Wortbildung mit ›Pony‹ als Erstglied: ↗Ponyhof  ·  mit ›Pony‹ als Letztglied: ↗Doppelpony · ↗Shetlandpony
DWDS-Vollartikel, 2015

Bedeutung

Pony (Shetlandpony)
(Hans Braxmeier, CC0)
Pferd einer sehr kleinen Rasse von höchstens 148 cm Schulterhöhe und meist stämmigem Wuchs
Beispiele:
Man muss den Kindern etwas bieten […]. Deswegen lässt Sandro […] die Gäste […] Ponys streicheln oder sie eine Runde darauf reiten. [Der Spiegel, 13.05.2013, Nr. 20]
Luise führt ein braunes, stämmiges Pony mit heller Mähne an der Leine. [Berliner Zeitung, 05.10.2002]
Ich bekam mein erstes eigenes Pferd mit fünf, ein Pony […]. [Maltzan, Maria von: Schlage die Trommel und fürchte dich nicht, Berlin: Ullstein 1998, S. 15. Zitiert nach: Maltzan, Maria von: Schlage die Trommel und fürchte dich nicht, Berlin: Ullstein 1986.]
Mein Zufall aber ist, daß ich […] die Pferde liebe: die süßen Ponys des Tierparkgestütes »Luisenhof«, auf denen die Kinder reiten, so gut wie die wilden Pferdchen […]. [Die Zeit, 15.04.1948, Nr. 16]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein kleines, zottiges, stämmiges, niedliches Pony
als Aktivsubjekt: das Pony galoppiert, trabt, grast
als Akkusativobjekt: Ponys reiten, streicheln
in Präpositionalgruppe/-objekt: auf einem Pony reiten; Kinder auf Ponys
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Pony1 · Pony2
Pony1 n. ‘Pferd einer kleinen Rasse, Zwergpferd’. Durch Reisebeschreibungen über England und Schottland wird Ende 18. Jh. engl. pony (aus schott. pown(e)y) im Dt. bekannt. Die weitere Herkunft ist ungewiß. Vielleicht ist die Bezeichnung aus (seltenem) mfrz. poulenet entlehnt, einem Deminutivum zu afrz. po(u)lain, frz. poulain ‘Fohlen’, das aus spätlat. pullāmen ‘Tierjunges, Fohlen’ (zu lat. pullus ‘Tierjunges’, verwandt mit ↗Fohlen, ↗Füllen, s. d.) hervorgegangen ist. Aus dem Vergleich Haare wie eine Ponymähne und aus Zusammensetzungen wie Ponylocken, Ponyfransen (um 1800) entsteht die Verkürzung Pony2 m. ‘in die Stirn gekämmtes, kurzes glattes Haar’.

Thesaurus

Synonymgruppe
Pony [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]
Oberbegriffe
  • Einhufer · ↗Gaul · ↗Ross  ●  ↗Pferd  Hauptform · ↗Rössel  regional · Rössli  schweiz. · (der) Zosse(n)  ugs. · ↗Hottehü  ugs., Kindersprache · Hottemax  ugs., Kindersprache

Typische Verbindungen
computergeneriert

Esel Gans Geysir Haflinger Huhn Kaltblüter Kamel Kaninchen Kleinpferd Lama Maultier Meerschweinchen Mähne Pagenkopf Pferd Reitpferd Schaf Seitenscheitel Streichelzoo Ziege ausgerissen galoppieren galoppierend grasen niedlich reiten striegeln traben wiehern zottig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Pony‹.

Zitationshilfe
„Pony“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pony#1>, abgerufen am 15.12.2018.

Weitere Informationen …

Pony, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Ponys · Nominativ Plural: Ponys
Aussprache
WorttrennungPo-ny
HerkunftEnglisch
Wortbildung mit ›Pony‹ als Erstglied: ↗Ponyfrisur
eWDG, 1974

Bedeutung

Damenfrisur, Kinderfrisur mit in die Stirn gekämmtem, kurzem, glattem Haar
Beispiele:
sie trägt Pony
er lässt sich [Dativ] (einen) Pony schneiden
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Pony1 · Pony2
Pony1 n. ‘Pferd einer kleinen Rasse, Zwergpferd’. Durch Reisebeschreibungen über England und Schottland wird Ende 18. Jh. engl. pony (aus schott. pown(e)y) im Dt. bekannt. Die weitere Herkunft ist ungewiß. Vielleicht ist die Bezeichnung aus (seltenem) mfrz. poulenet entlehnt, einem Deminutivum zu afrz. po(u)lain, frz. poulain ‘Fohlen’, das aus spätlat. pullāmen ‘Tierjunges, Fohlen’ (zu lat. pullus ‘Tierjunges’, verwandt mit ↗Fohlen, ↗Füllen, s. d.) hervorgegangen ist. Aus dem Vergleich Haare wie eine Ponymähne und aus Zusammensetzungen wie Ponylocken, Ponyfransen (um 1800) entsteht die Verkürzung Pony2 m. ‘in die Stirn gekämmtes, kurzes glattes Haar’.

Thesaurus

Synonymgruppe
Pony [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]
Oberbegriffe
  • Einhufer · ↗Gaul · ↗Ross  ●  ↗Pferd  Hauptform · ↗Rössel  regional · Rössli  schweiz. · (der) Zosse(n)  ugs. · ↗Hottehü  ugs., Kindersprache · Hottemax  ugs., Kindersprache

Typische Verbindungen
computergeneriert

Esel Gans Geysir Haflinger Huhn Kaltblüter Kamel Kaninchen Kleinpferd Lama Maultier Meerschweinchen Mähne Pagenkopf Pferd Reitpferd Schaf Seitenscheitel Streichelzoo Ziege ausgerissen galoppieren galoppierend grasen niedlich reiten striegeln traben wiehern zottig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Pony‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Killer führte das Pony seelenruhig aus seiner Box heraus vor den Stall.
Bild, 11.09.2003
Das Pony ist verschwunden, Gäste kommen, das Pony ist wieder da.
Der Tagesspiegel, 24.03.1998
Sie beschnitt mir meine kleinen persönlichen Rechte, indem sie mir unter anderem verbot, weiterhin selbständig über meine beiden Ponys zu bestimmen.
Maltzan, Maria von: Schlage die Trommel und fürchte dich nicht, Berlin: Ullstein 1998 [1986], S. 35
Das Pony kam heran, nahm das Brot mit schnoberndem Maul und fraß.
Strittmatter, Erwin: Pony Pedro, Berlin: Kinderbuchverl. 1959, S. 34
Und Emil mußte ihnen hoch und heilig versprechen, am nächsten Nachmittag mit Pony Hütchen zum Professor zu kommen.
Kästner, Erich: Emil und die Detektive, Hamburg: Dressler 1991 [1928], S. 156
Zitationshilfe
„Pony“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pony#2>, abgerufen am 15.12.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pontonhaus
Pontonform
Pontonbrücke
Ponton
Pontok
Ponyfrisur
Ponyhof
Pool
Poolbillard
poolen