Popszene, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Popszene · Nominativ Plural: Popszenen
Worttrennung Pop-sze-ne
Wortzerlegung  Pop -szene
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Szene, künstlerisches Milieu der Popmusik und ihrer Vertreter

Typische Verbindungen zu ›Popszene‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Popszene‹.

Verwendungsbeispiele für ›Popszene‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er ist in der Popszene inzwischen stärker vertreten als je zuvor.
Der Tagesspiegel, 27.11.2004
Doch mit diesem zehnten Album soll vorerst mit dem Leben in der Popszene Schluß sein.
Süddeutsche Zeitung, 08.04.1999
Nach Zeiten der Sanftheit geht es in der Popszene wieder laut und derb zu.
Der Spiegel, 20.04.1987
Eine Vivienne Westwood der Popszene ist nicht aus ihr geworden.
Die Welt, 19.10.1999
Inzwischen könnte Paul Young sogar einen Rolls Royce fahren, denn innerhalb weniger Monate ist er zum Superstar der Popszene aufgestiegen.
Die Zeit, 20.02.1984, Nr. 08
Zitationshilfe
„Popszene“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Popszene>, abgerufen am 28.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Popstar
Popsong
Popsängerin
Popsänger
poppig
Popular
Popularisator
popularisieren
Popularisierung
Popularität