Pornoangebot, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Worttrennung Por-no-an-ge-bot
Wortzerlegung PornoAngebot

Verwendungsbeispiele für ›Pornoangebot‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Abodienste haben jedenfalls nur magere Erfolge, von den zahlreichen Pornoangeboten einmal abgesehen.
Die Zeit, 24.03.1997, Nr. 12
Diese älteren Täter sind in der Regel die Hauptverantwortlichen, die durch zusätzliche Pornoangebote und betrügerische Einwählprogramme Geld verdienen wollen.
Süddeutsche Zeitung, 21.06.2003
Wie zum Beispiel der WDR, der sicher keine pornographischen Absichten hegt, unter dessen Netzadresse aber kürzlich illegal hineingeschmuggelte Pornoangebote entdeckt worden seien.
Süddeutsche Zeitung, 18.03.1998
Der Handel mit Kinderpornografie und Verstöße gegen den Jugendschutz durch andere Pornoangebote machen den Löwenanteil der Fälle aus, die das BKA 1999 erfasst hat.
C't, 2000, Nr. 5
Zitationshilfe
„Pornoangebot“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pornoangebot>, abgerufen am 29.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Porno-Shop
porno
Porling
porig
Porfido
Pornodarsteller
Pornodarstellerin
Pornofilm
Pornofilmchen
Pornografie