Pornoladen

Worttrennung Por-no-la-den
Wortzerlegung  Porno Laden
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich Laden, in dem pornographische Erzeugnisse verkauft werden

Verwendungsbeispiele für ›Pornoladen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich kann jeden Pornoladen der Welt betreten, ohne um ein Autogramm gebeten zu werden.
Der Tagesspiegel, 20.04.2003
Für die meisten Zeitgenossen war das Internet bisher anscheinend ein großer Pornoladen.
Die Zeit, 14.07.1999, Nr. 28
Die Angaben von Vertriebsfirmen und Pornoläden klaffen auseinander und schwanken zwischen 60 und 90 Prozent.
konkret, 1983
Videoverleihe für Erwachsene, Pornoläden und Stripbars gebe es mittlerweile an jeder Straßenecke; fast kein Wohnviertel sei verschont geblieben.
Süddeutsche Zeitung, 24.09.1994
Schließlich habe er die Welt der Sex- und Pornoläden nicht erfunden, sondern nur darzustellen versucht.
Süddeutsche Zeitung, 05.10.1994
Zitationshilfe
„Pornoladen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pornoladen>, abgerufen am 22.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pornokino
Pornoheft
Pornohändler
pornographisch
Pornographie
Pornomagazin
pornophil
Pornoseite
Pornoshop
Pornostreifen