Pornoseite, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungPor-no-sei-te (computergeneriert)
WortzerlegungPornoSeite

Typische Verbindungen
computergeneriert

Internet surfen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Pornoseite‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie lässt nach verschwundenen Kindern suchen, die möglicherweise auf diversen Pornoseiten abgebildet sind.
Die Welt, 21.07.2001
Immer wenn sie die Adresse anklickten, landeten sie auf einer Pornoseite.
Bild, 24.04.2001
Die jugendgefährdenden Angebote reichen demnach von gewalttätigen Spielen über Pädophilen-Chats bis hin zu Pornoseiten.
Die Zeit, 06.02.2007 (online)
Auf seine Kosten tummelt sich ein Fremder im Netz und nutzt teure Datenbanken oder Pornoseiten.
Süddeutsche Zeitung, 31.03.1998
Unsichere Kanzlei-Kantonisten werden jetzt nicht mehr in Versuchung geführt: das Programm-Paket sperrt auch die Pornoseiten.
Der Tagesspiegel, 20.01.2000
Zitationshilfe
„Pornoseite“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pornoseite>, abgerufen am 19.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
pornophil
Pornomagazin
Pornoladen
Pornokino
Pornoheft
Pornoshop
Pornostreifen
Pornowelle
Porocrêpe
porodin