Pornoshop, der

Alternative SchreibungPorno-Shop
GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungPor-no-shop · Por-no-Shop
WortzerlegungPornoShop
Rechtschreibregeln§ 45
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich Pornoladen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nachts verwandeln sich Zeitungsstände in Pornoshops, wenn für die flanierenden Männer die Hardcore-Videos ausgelegt werden.
Der Spiegel, 09.10.1989
Im Zeitalter der schönen neuen Medienwelt surfen wir im Internet auf dem Weg zum Pornoshop mal auf einen Sprung ins Museum.
Süddeutsche Zeitung, 16.04.1998
Auch seine Kampagnen gegen Pornoshops, Wahrsagerinnen und kleine Imbissbuden kommentierten die liberalen Blätter der Stadt kritisch.
Die Zeit, 29.07.1999, Nr. 31
Der Mann der Woche telefoniert alle Kirchen der Umgebung ab, Helmut Seitz von der Bunten steuert zielsicher in einen Pornoshop.
Süddeutsche Zeitung, 21.06.2002
Zitationshilfe
„Pornoshop“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pornoshop>, abgerufen am 12.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pornoseite
pornophil
Pornomagazin
Pornoladen
Pornokino
Pornostreifen
Pornowelle
Porocrêpe
porodin
Porogamie