Porst

Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

(zu den Heidekrautgewächsen gehörende) immergrüne Pflanze mit aromatisch duftenden Blättern und kleinen weißen bis rötlichen Blüten

Verwendungsbeispiele für ›Porst‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber damals war die Lage bei Porst noch zu trist.
Die Zeit, 13.02.1984, Nr. 07
Porst, der "bekennende Marxist", saß knapp 16 Monate hinter Gittern ab.
Süddeutsche Zeitung, 19.08.1996
Auch Händler Goran Porst erwartet kaum größere Bewegungen beim Dax.
Die Welt, 21.08.2000
Zusammen mit den Angestellten bei Photo Porst liegt die Mitarbeiterzahl bei rund 1400.
Der Tagesspiegel, 29.06.2002
Porst verfügt über mehr als 2000 Filialen in der ganzen Bundesrepublik.
Bild, 25.06.2002
Zitationshilfe
„Porst“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Porst>, abgerufen am 06.12.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Porridge
Porrenfangen
Porree
Porrajmos
Porphyroblasten
Port
portabel
Portabilität
Portage
portal