Port, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Port(e)s · Nominativ Plural: Porte
Aussprache
HerkunftLatein
Wortbildung mit ›Port‹ als Letztglied: ↗USB-Port
eWDG, 1974

Bedeutung

dichterisch Ziel, Ort der Sicherheit, Geborgenheit
Beispiele:
den rettenden Port erreichen
vom sicheren Port aus zusehen
auch den Unglücklichen, der im Kloster den Port gesucht hätte, um der Vernichtung zu entgehen, hätte Leonardus bald getröstet [E. T. A. Hoffm.Elixiere2,25]
veraltet Hafen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Port m. ‘Hafen’, seit dem 18. Jh. nur noch bildlich ‘Ort der Zuflucht und der Sicherheit’, mhd. port(e), borte, Entlehnung von afrz. frz. port, aus lat. portus ‘Hafen’.

Thesaurus

Synonymgruppe
Hafen  ●  Port  fachspr.
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anfrage Anschluß Anzahl Drucker Image Lila Maillot Message Messegelände Messehalle Paket Port Rechner Server Switch analog angesprochen anschließen bestimmt entgegennehmen entsprechend konfigurieren lokal parallel senden seriell sicher umleiten virtuell weiterleiten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Port‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Während ein Gegner nach dem anderen wegbrach, hatte der Mann in Gelb noch die Luft, sich mit Porte ausgiebig zu besprechen.
Die Zeit, 18.07.2013 (online)
Die von uns angewählten hannoverschen Ports zeigten keine nennenswerten Ausfälle.
C't, 2000, Nr. 21
Eine Ergänzung dazu aus den badischen und preußischen Akten bietet Port (91).
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1931, S. 901
Die Wende von 1654 treibt P. in engste Verbindung mit dem jansenistischen Zentrum Port Royal.
Rich, A.: Pascal. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 18257
Die Angriffe auf Port Arthur wiederholten sich unter Admiral Togo.
o. A.: R. In: Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1906], S. 39216
Zitationshilfe
„Port“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Port>, abgerufen am 14.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Porst
Porridge
Porrenfangen
Porree
Porrajmos
portabel
Portabilität
Portage
Portal
Portalgewände