Portabilität

WorttrennungPor-ta-bi-li-tät
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

EDV Übertragbarkeit von Programmen auf unterschiedliche Datenverarbeitungsanlagen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für ein Unternehmen, das für verschiedene Betriebssysteme Software produziert, ist Portabilität ebenso wichtig wie Sicherheit.
C't, 1997, Nr. 14
Durch das deutsche Telekommunikationsgesetz sind alle Netzbetreiber verpflichtet, vom 1. Januar nächsten Jahres an die sogenannte "Portabilität von Rufnummern" zu gewährleisten.
Süddeutsche Zeitung, 25.06.1997
Sehr interessant ist die Untersuchung Volker Lilienthals zu Portabilität, Ausstattung und daraus folgender Modekompatibilität des Hörbuchs.
Süddeutsche Zeitung, 16.09.2003
Der Gesetzgeber hat dieses Problem inzwischen erkannt und die Übertragbarkeit (Portabilität) in der betrieblichen Altersvorsorge neu geregelt.
Die Welt, 07.11.2005
Mit der sogenannten Portabilität besteht jetzt ein rechtlich verbindlicher Anspruch auf Übertragung.
Die Welt, 24.01.2005
Zitationshilfe
„Portabilität“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Portabilität>, abgerufen am 10.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
portabel
Port
Porst
Porridge
Porrenfangen
Portage
portal
Portalgewände
Portalkran
Portament