Portalgewände

GrammatikSubstantiv
WorttrennungPor-tal-ge-wän-de

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Portalgewände gibt zunächst sinnfällig den Eindruck starker Mauermasse wieder.
Gudenrath, Eduard: Geist und Gestalt in der Baukunst, Berlin: Oestergaard 1929, S. 61
In den Rücksprüngen des Portalgewändes haben Figuren der Ev. und ihrer Symbole Aufstellung gefunden.
o. A.: Lexikon der Kunst - G. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1989], S. 1192
Zitationshilfe
„Portalgewände“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Portalgewände>, abgerufen am 14.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Portal
Portage
Portabilität
portabel
Port
Portalkran
Portament
Portamento
Portatile
Portativ