Portfolio

Worttrennung Port-fo-lio
Wortbildung  mit ›Portfolio‹ als Erstglied: Portfoliomanagement · Portfoliounternehmen  ·  mit ›Portfolio‹ als Letztglied: Angebotsportfolio · Kreditportfolio · Leistungsportfolio · Marktportfolio · Produktportfolio · Projektportfolio
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
a)
Buchwesen (mit Fotografien ausgestatteter) Bildband
b)
Kunstwissenschaft Mappe mit einer Serie von Druckgrafiken oder Fotografien eines oder mehrerer Künstler
2.
Wirtschaft
a)
Portefeuille
b)
Jargon als Matrix dargestellte schematische Abbildung zusammenhängender Faktoren im Bereich der strategischen Unternehmensplanung

Thesaurus

Ökonomie
Synonymgruppe
Depotzusammensetzung · Portefeuille · Portfolio
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Portfolio‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Portfolio‹.

Verwendungsbeispiele für ›Portfolio‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie nehmen auch Unternehmen, deren Anteile möglicherweise zu hoch bewertet sind, in ihre Portfolien auf.
Die Zeit, 30.04.2007, Nr. 18
An einem Shooting für ein Portfolio käme man nicht vorbei.
Süddeutsche Zeitung, 19.09.1998
Sie ist sehr solide finanziert, sie hat ein ausgewogenes Portfolio.
Süddeutsche Zeitung, 02.04.1998
Um den Überblick zu gewährleisten, lassen sich die verschiedenen Werte zu Portfolios zusammenfassen.
C't, 1997, Nr. 10
Doch beim Portfolio muß man auf Grafik ebenso verzichten wie auf die üblichen 4096 Farben.
C't, 1991, Nr. 7
Zitationshilfe
„Portfolio“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Portfolio>, abgerufen am 05.12.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Porterhousesteak
Porter
Portepee
Portepagen
Portemonnaie
Portfoliomanagement
Portfoliomanager
Portfoliounternehmen
Portier
Portiere