Porträt, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Porträts · Nominativ Plural: Porträts
Aussprache  [pɔʁˈtʀɛː]
Worttrennung Por-trät · Port-rät
Ungültige Schreibung Portrait
Wortbildung  mit ›Porträt‹ als Erstglied: Porträtbild · Porträtbüste · Porträtfoto · Porträtist · Porträtkunst · Porträtmalerei · Porträtplastik · Porträtstatue · Porträtstudie · Porträtzeichnung · porträtieren
 ·  mit ›Porträt‹ als Letztglied: Autoporträt · Dichterporträt · Doppelporträt · Familienporträt · Frauenporträt · Ganzporträt · Gruppenporträt · Kurzporträt · Künstlerporträt · Menschenporträt · Rollenporträt · Selbstporträt
Herkunft aus gleichbedeutend portraitfrz
ZDL-Vollartikel

Bedeutungen

1.
Gezeichnetes Porträt
Gezeichnetes Porträt
(Stanisław Ignacy Witkiewicz, CC0)
bildliche Darstellung, Fotografie, seltener Plastik eines Menschen, besonders von Gesicht und Oberkörper
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein gemaltes, gezeichnetes Porträt; ein großformatiges, überlebensgroßes, gerahmtes Porträt; ein farbiges, [in Öl] gemaltes, [mit Kreide] gezeichnetes Porträt
als Akkusativobjekt: ein Porträt anfertigen, malen, zeichnen
in Präpositionalgruppe/-objekt: eine Münze, ein Gemälde, Bild, eine Fotografie, ein Plakat mit dem Porträt [des, der …]
mit Genitivattribut: das Porträt des Dichters, der Schauspielerin, der Heldin, des Künstlers, Staatsgründers; das Porträt des Künstlers, Malers, Zeichners
als Aktivsubjekt: das Porträt hängt [an der Wand], ziert, schmückt [einen Raum]
in Koordination: Porträts und Landschaften, Akte, Stillleben, Landschaftsbilder, Interieurs
Beispiele:
Vom klassischen Porträt bis zum Endlospanorama stehen Fotografen mit dieser kompakten […]Kamera vielfältige Möglichkeiten offen. [Lomo-Kamera »Diana Mini«, 14.07.2020, aufgerufen am 01.09.2020]
Blickt man zurück in die Kunstgeschichte, dann gehört das Porträt zur Königsdisziplin innerhalb der bildenden Kunst. [Allgemeine Zeitung, 27.12.2019]
Nach 1900 wandte sich Käthe Kollwitz der Plastik zu und studierte ab 1904 für kurze Zeit Bildhauerei an der Pariser Académie Julian. […] Die erste Plastik, ein Porträt des Großvaters, entstand 1909. [Döbelner Allgemeine Zeitung, 08.07.2017]
Würde es dir etwas ausmachen, wenn ich dein Porträt zeichne? [Art of Darkness, 2012, aufgerufen am 31.10.2014]
Nächsten Monat wird das Porträt [Margaret Thatchers] […] in der Downing Street 10 enthüllt. [Die Eiserne Lady, 2011, aufgerufen am 31.10.2014]
Es war am dritten Tag der Trauer über den Unauffindbaren, daß er zu dem Porträt seines Vaters aufschaute. [Düffel, John von: Vom Wasser. München: dtv 2006, S. 5]
Die Münzen zeigen, verbunden mit wechselnden Rückseitendarstellungen, auf der Vorderseite das Porträt des Kaisers. [Olbrich, Harald (Hg.): Lexikon der Kunst. Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 29321]
Wie kann [sic!] Unsicherheit, Angst, Trauer sowie Hoffnung, Zuversicht und neuer Mut in einem Gesicht, einem Portrait sichtbar gemacht werden? [Reutlinger General-Anzeiger, 19.08.2021] ungültige Schreibung
2.
übertragen literarisches, filmisches o. ä. Werk, journalistischer Beitrag, in dem eine Person, Gruppe, eine Institution mit ihren charakteristischen Eigenschaften dargestellt ist
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein intimes, anrührendes, eindrucksvolles, eindringliches, facettenreiches, vielschichtiges Porträt
als Akkusativobjekt: das Porträt [einer Gesellschaft, einer Person] skizzieren, zeichnen, darstellen
mit Genitivattribut: das Porträt des Politikers, der Schauspielerin, des Künstlers, Staatsgründers
in Präpositionalgruppe/-objekt: [der Kandidat, Politiker, die Schauspielerin] im Porträt (= in einem die Person oder Sache charakterisierenden Beitrag)
in Koordination: Porträts, Reportagen und Analysen
Beispiele:
1995 hatte er [Bertrand Tavernier] bei der Berlinale den Goldenen Bären für den Kriminalfilm »Der Lockvogel« geholt. Darin zeichnete der Regisseur das ernüchternde Porträt einer jungen Generation, die für Geld buchstäblich über Leichen geht. [Hamburger Abendblatt, 26.03.2021]
Serie »Ortsvorsteher im Porträt«: Seit mehr als 30 Jahren ist Hans Hamel als Ortsvorsteher der erste Ansprechpartner für die Menschen in Holsen. [Neue Westfälische, 12.01.2021]
Yasmina Reza hat ein anrührendes Porträt einer gealterten Schauspielerin geschrieben. [Süddeutsche Zeitung, 15.10.2019]
Locker springt Hartwig von Rom nach Berlin, von Künstlerfreunden zur Jugendzeit und skizziert so in kurzen, knappen Strichen ein ungewöhnlich spannungsreiches Porträt dieser nach außen schillernden und innerlich so zerrissenen Diva der Nachkriegsliteratur [Ingeborg Bachmann]. [Münchner Merkur, 20.02.2018]
In zwei separaten Texten, irgendwo zwischen biografischen Essays und literarischen Porträts angesiedelt, beschreibt er zwei Menschen, die in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts ein bescheidenes Leben in den Südstaaten führten, sich als Familie zusammenfanden und auseinandergerissen wurden. [Thüringer Allgemeine, 30.09.2017]
Die Generation Z: Geboren zwischen 1995 und 2010 […]. Der SÜDKURIER rückt in seiner Sommerserie genau die jungen Menschen in den Vordergrund[…]. In Portraits zeigen wir, wie sie leben, was sie bewegt und wie sie unser gesellschaftliches und wirtschaftliches Leben verändern wollen. [Südkurier, 10.08.2021] ungültige Schreibung

letzte Änderung:

Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Porträt · porträtieren
Porträt n. ‘bildliche Darstellung einer Person, Bildnis’, Entlehnung (17. Jh., auch in frz. Schreibweise, die bis ins 20. Jh. vorherrscht) von gleichbed. frz. portrait, afrz. portrait, portret, substantiviertem Part. Perf. zu afrz. portraire ‘(hervor)ziehen, vor Gericht bringen, ausführen, künstlerisch bilden, gestalten, zeichnen’. Diese Präfixbildung gehört zu afrz. traire ‘ziehen, herausholen, sich begeben’, auch ‘zeichnen, entwerfen’ (lat. trahere ‘ziehen, schleppen’), geht in einigen Verwendungen aber wohl unmittelbar auf lat. prōtrahere ‘hervor-, vorwärtsziehen, ans Licht bringen, offenbaren, entdecken’ zurück. porträtieren Vb. ‘ein Bildnis anfertigen’ (18. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Porträt · Porträtaufnahme · Porträtfoto  ●  Bild (einer oder mehrerer Personen)  ugs. · Konterfei  geh., veraltend
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Charakterbild · Kurzbiographie · Vorstellung (einer Person)  ●  Portrait  fig. · Porträt  fig. · Steckbrief  fig.

Typische Verbindungen zu ›Porträt‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Porträt‹.

Zitationshilfe
„Porträt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Portr%C3%A4t>, abgerufen am 25.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Portospesen
portopflichtig
Portomarke
Portolan
Portokasse
Porträtaufnahme
Porträtbild
Porträtbüste
Porträtfoto
porträtieren