Portwein, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Portwein(e)s · Nominativ Plural: Portweine
Aussprache 
Worttrennung Port-wein
Wortzerlegung  Porto2 Wein
eWDG

Bedeutung

schwerer braunroter Dessertwein

Thesaurus

Synonymgruppe
Port  ●  Portwein  Hauptform
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Portwein‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Portwein‹.

Verwendungsbeispiele für ›Portwein‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In den Gewölben hat der Portwein alle Zeit zum Reifen.
Die Welt, 01.02.2003
Dies ist übrigens der einzige Satz im Buch zu Portwein.
Die Zeit, 17.10.1997, Nr. 43
Obgleich er ein strenger Jude war, nahm er ein Ei, etwas Salat, ein Glas Portwein wohl an.
Wilamowitz-Moellendorff, Ulrich von: Erinnerungen 1848-1914. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1928], S. 7497
Weiter gehören dazu einige Flaschen trockener Sekt, Sherry und Portwein.
o. A.: Die grosse Welt der Getränke, Hamburg: Tschibo Frisch-Röst-Kaffee Max Herz 1977, S. 59
Im Cafe Liebermann bestellte er Portwein zum Kuchen, schmunzelnd über so viel Ausschweifung.
Hahn, Ulla: Unscharfe Bilder, München: Deutsche Verlags-Anstalt 2003, S. 104
Zitationshilfe
„Portwein“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Portwein>, abgerufen am 06.12.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Portulan
Portulak
Portugiesische
Portugiesisch-Guinea
portugiesisch
Porus
Porzellan
porzellanartig
Porzellanaufsatz
Porzellanbecher