Positionskampf, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Positionskampf(e)s · Nominativ Plural: Positionskämpfe
WorttrennungPo-si-ti-ons-kampf

Typische Verbindungen
computergeneriert

austragen hart heftig heraushalten intern spannend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Positionskampf‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zuvor hatte ich schon mehrere Mal bei Positionskämpfen nur noch damit zu tun, nicht zu stürzen.
Die Zeit, 18.07.2010 (online)
Hinter der Kritik deuten sich Positionskämpfe um einen der begehrtesten Posten an.
Süddeutsche Zeitung, 11.09.2002
Ich habe vollstes Verständnis dafür, daß die Fans Positionskämpfe an der Spitze sehen wollen - aber dazu müssen eben drei oder vier Teams gleich schnell sein.
Bild, 13.05.1998
Die Fernsehleute wuchten ihre Kameras auf die Boots-Plattform, dann schnurren die Kähne neben den schmalen Rennbooten und übertragen die Positionskämpfe.
Der Tagesspiegel, 21.08.2003
Diese Strategie setzt die Unbelehrbarkeit der regierenden Elite und einen langwierigen Positionskampf zwischen der organisierten zivilen Gesellschaft und dem Machtapparat voraus.
Der Spiegel, 09.08.1982
Zitationshilfe
„Positionskampf“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Positionskampf>, abgerufen am 17.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Positionsbezug
Positionsbestimmung
Positionsastronomie
Positionsangriff
Positionierung
Positionslampe
positionslang
Positionslaterne
Positionsleuchte
Positionslicht