Possenspiel, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungPos-sen-spiel (computergeneriert)
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Possen · Possenspiel · Posse · Possenreißer · possierlich
Possen m. meist Plur., ‘derber Streich, Unfug, Schabernack’, mhd. possen (Plur.). Auszugehen ist von (allerdings später bezeugtem) frühnhd. posse, bosse ‘Zierat, Beiwerk’ (an Kunstdenkmälern, Gesimsen), besonders ‘groteske Figuren’ (an Brunnen). Dies ist entlehnt aus afrz. boce, frz. bosse ‘Buckel, Höcker, Beule, Relief, erhabene Arbeit, Gipsabguß’. Zugrunde liegt vielleicht anfrk. *bottia ‘Auswuchs, Sproß, Beule’, das Substantivbildung zu einem dem ahd. bōʒen ‘stoßen, schlagen’ (s. ↗Amboß) entsprechenden anfrk. Verb (mit der Bedeutungsvariante ‘ausschlagen, sprießen’?) wäre; vgl. Gamillscheg ²128. Schon früh erfolgt die Übertragung von ‘komische Figur, Scherzfigur’ auf ‘Scherz, lustiger Streich’, wozu die Zusammensetzung Possenspiel n. ‘derbkomisches Bühnenspiel’ (16. Jh.), verkürzt Posse f. (18. Jh.). Possenreißer m. ‘Spaßmacher’ (16. Jh.), Zusammenbildung aus Possen reißen ‘Scherz und Spott treiben’ (16. Jh.). possierlich Adj. ‘klein und lustig, drollig’ (16. Jh.); vgl. bossieren, possieren ‘lustig sein, scherzen, Possen treiben’, eigentlich ‘als Zeichnung entwerfen, Figürliches in weicher Masse formen, bilden’ (16. Jh.), afrz. mfrz. bocer (s. ↗putzig).

Thesaurus

Synonymgruppe
Schmierentheater  ●  ↗Affenkomödie  ugs. · ↗Affentheater  ugs. · ↗Kasperletheater  ugs., fig. · Possenspiel  ugs. · ↗Schmierenkomödie  ugs. · ↗Theater  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Akt beenden peinlich unwürdig wochenlang

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Possenspiel‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch ich bin diese politischen Possenspiele leid, darauf habe ich keinen Bock mehr.
Bild, 10.12.2005
Und dann wird das Possenspiel vermutlich wieder von vorne beginnen.
Die Welt, 24.03.1999
Zur Zeit sorgt der Amerikaner Brent Noon für ein nicht untypisches Possenspiel.
Süddeutsche Zeitung, 11.08.1995
Bei diesem vorerst letzten Akt eines unwürdigen Possenspiels geht es auch um den Ruf des Standorts Deutschland.
Der Tagesspiegel, 15.07.2002
Angesichts dessen wirkt die geplante Präsidentenwahl außerhalb des westdeutschen Staatsgebietes wie ein Possenspiel.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1964]
Zitationshilfe
„Possenspiel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Possenspiel>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Possenreißer
Possenmacher
Possenhaftigkeit
possenhaft
Possen
Possession
possessiv
possessiv-
Possessivpronomen
Possessivum