Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Postboot, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Postboot(e)s · Nominativ Plural: Postboote
Worttrennung Post-boot
Wortzerlegung Post1 Boot1

Verwendungsbeispiele für ›Postboot‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Treiben auf dem Postboot ist ruhiger geworden, die meisten Reisenden sind von Bord. [Die Zeit, 08.06.1984, Nr. 24]
Für ihn und seine Frau aber sei das Postboot das Beste, was ihnen passieren konnte. [Die Zeit, 20.02.2012, Nr. 08]
An Neuseelands Marlborough Sounds kommt der Postbote mit dem Postboot. [Die Zeit, 20.02.2012, Nr. 08]
Hier und da sehen wir Reisenden im Postboot kleine Schiffchen, die die Expeditionen herbrachten und beherbergen, schwimmende wissenschaftliche Studierstuben oder Zelte für die Helfer. [Die Zeit, 24.11.1961, Nr. 48]
Nachdem das Postboot entladen ist, werden die diversen Vorräte samt Touristen mit Gepäck auf Pick‑ups und kleine Traktoren mit Anhängern verladen. [Süddeutsche Zeitung, 07.07.1998]
Zitationshilfe
„Postboot“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Postboot>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Postbezug
Postbezirk
Postbenutzer
Postbehörde
Postbeförderung
Postbote
Postbriefkasten
Postbus
Postchaise
Postdampfer