Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Postbus, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Postbusses · Nominativ Plural: Postbusse
Worttrennung Post-bus
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

(bis 1982) Linienbus der Post

Typische Verbindungen zu ›Postbus‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Postbus‹.

Verwendungsbeispiele für ›Postbus‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da steht er wieder auf, springt vor einen herannahenden Postbus. [Bild, 13.05.1998]
Die Luft ist dünner, die Gasthäuser sind billiger, und der Postbus fährt seltener als anderswo. [Süddeutsche Zeitung, 22.09.1998]
Morgens um sechs fuhr Ernst Fontheim mit den anderen Männern im Postbus "zur Arbeit". [Der Tagesspiegel, 07.05.2000]
Wer sich dem gewachsen fühlt, muß täglich mindestens 500 Meter laufen, ansonsten ist er auf die Seilbahnen und Postbusse der Region verwiesen. [Die Zeit, 18.07.1980, Nr. 30]
Das Gepäck reist ganz bequem mit der Bahn oder dem Postbus voraus. [Bild, 21.10.2002]
Zitationshilfe
„Postbus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Postbus>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Postbriefkasten
Postbote
Postboot
Postbezug
Postbezirk
Postchaise
Postdampfer
Postdienst
Postdirektion
Postdirektor