Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion überarbeitet.

Postfach, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungPost-fach
WortzerlegungPost1Fach1
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

a)
zu mietendes Schließfach bei einem Postamt für Postsendungen, die der Inhaber dort selbst abholt
b)
offenes oder abschließbares Fach zum Deponieren von Post für einen bestimmten Empfänger

Thesaurus

Synonymgruppe
Mailbox · Postfach · Sortierfach

Typische Verbindungen
computergeneriert

Adressat Adresse E-Mail Empfänger Fax Mail Nachricht Nummer Postleitzahl Telefon Zugriff abholen adressieren angeben angegeben anonym einrichten elektronisch flattern geheim kostenlos landen leeren mieten verstopfen verteilen virtuell zugreifen überfluten überquellen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Postfach‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Milliardenfach verstopfen unerbetene Mails die elektronischen Postfächer, schon zwei Drittel aller Mails sind Spam.
Die Welt, 29.05.2004
Ein großes Postfach nutzt aber nur etwas, wenn man es auch mit großen Päckchen beschicken kann.
C't, 2001, Nr. 10
Post, herein wie hinaus, läuft nur über Postfach 1663, Santa Fe, und wird durchgehend zensiert.
Der Spiegel, 05.08.1985
Solche Postfächer können immer geleert und notfalls auch geändert werden.
Süddeutsche Zeitung, 08.11.2003
Bei der Bundespost sollen demnächst zentrale Computer die Aufgabe von elektronischen Postfächern übernehmen.
o. A. [cu]: Elektronische Postfächer. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1982]
Zitationshilfe
„Postfach“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Postfach>, abgerufen am 15.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Postexpedition
Postexpedient
Postexistenz
Postersession
Posterität
Postfachnummer
postfaktisch
postfertig
Postfiliale
Postfiskus