Potenzierung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Potenzierung · Nominativ Plural: Potenzierungen
Aussprache  [potɛnˈʦiːʀʊŋ]
Worttrennung Po-ten-zie-rung
Wortzerlegung potenzieren-ung

Thesaurus

Mathematik
Synonymgruppe
Multiplikation · Potenzierung · ↗Verstärkung · ↗Vervielfachung
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Potenzierung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

posttetanischBeispielsätze anzeigen qualitativBeispielsätze anzeigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Potenzierung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Potenzierung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Marx schildert diese Potenzierung der Verdinglichung oft in sehr eindringlicher Weise.
Lukács, Georg: Geschichte und Klassenbewußtsein, Neuwied u. a.: Leuchterhand 1970 [1923], S. 177
Die organisatorisch bewirkte Wirkungseinheit bedeutet in der Regel eine Potenzierung der Einzelkräfte.
Heller, Hermann: Staatslehre, Leiden: Sijthoff 1934, S. 224
Versuchsweise arbeitet unsere zweite Methode daher mit sequentiellen Befehlsfolgen, um auf die Potenzierung verzichten zu können.
C't, 1991, Nr. 6
Die Potenzierung dieser Faktoren über viele Jahre erhöht das Risiko für frühen Brustkrebs.
Bild, 08.11.2005
Mit der enormen Potenzierung der Atomwaffenarsenale ist ein Qualitätssprung vollzogen worden.
konkret, 1984
Zitationshilfe
„Potenzierung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Potenzierung>, abgerufen am 19.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
potenzieren
potenziell
Potenzialität
Potenzialis
Potenzialgefälle
Potenziometer
Potenziometrie
potenziometrisch
Potenzmenge
Potenzmittel