Potenzstörung

WorttrennungPo-tenz-stö-rung (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Funktionsstörung, die die Potenz beeinträchtigt

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
Erektionsstörung · Potenzstörung · erektile Dysfunktion  ●  Impotentia coeundi  veraltet, lat. · ↗Impotenz  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen
  • PDE-5-Hemmer · Phosphodiesterase-5-Hemmer · Phosphodiesterase-V-Hemmer

Typische Verbindungen
computergeneriert

Behandlung Medikament leiden

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Potenzstörung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei Potenzstörungen haben Männer das Recht, einen Antrag auf Minderung ihrer Erwerbsfähigkeit zu stellen.
o. A.: Heiliger Hippokrates. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1999 [1998]
Fast die Hälfte aller Männer über 40 leidet an Potenzstörungen.
Bild, 22.04.1998
Darüber hinaus sind häufig eine Verringerung der sexuellen Lust sowie die Zunahme an Potenzstörungen zu beobachten.
Die Welt, 18.01.2000
Das verringert natürlich auch die Nebenwirkungen, die von Mundtrockenheit bis zu Potenzstörungen reichen können.
Der Tagesspiegel, 30.09.2001
Nur knapp vier Prozent der Probanden klagten über Potenzstörungen oder verminderte Libido.
o. A. [bern]: Finasterid. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1999]
Zitationshilfe
„Potenzstörung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Potenzstörung>, abgerufen am 25.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Potenzsteigerung
Potenzschwierigkeiten
Potenzschwäche
Potenzreihe
Potenzprotz
Poterie
Poterne
Potlatch
Potlatsch
Potpourri