Pottasche, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Pottasche · Nominativ Plural: Pottaschen
Aussprache
WorttrennungPott-asche
WortzerlegungPottAsche
eWDG, 1974 und DWDS, 2015

Bedeutung

kohlensaures Kalium, Kaliumkarbonat
Beispiele:
Pottasche wird bei der Herstellung von Lebkuchen als Triebmittel verwendet
Unsere Urgroßmütter verwendeten Pottasche und Hirschhornsalz [als Backtriebmittel]. Aber wie viel auf 300 Gramm Mehl, ist nicht überliefert. [Die Zeit, 23.12.2010, Nr. 52]Quelle: DWDS, 2015
Schon 1250 vor Christus verstanden es die Ägypter, aus Quarzsand und Pottaschen Glasblöcke herzustellen. [Spiegel, 17.06.2005 (online)]Quelle: DWDS, 2015

Den originalen WDG-Artikel können Sie hier anschauen.

Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Pott · Pottasche
Pott m. ‘Topf’, aus dem Rhein. bzw. Nd., doch bereits im 16. Jh. vereinzelt literatursprachlich. Mnd. pot, put, rhein. pot (Köln, 12. Jh.), mnl. nl. pot, aengl. pott, engl. pot, anord. (aus dem Mnd.) pottr werden wie afrz. frz. pot und der Eigenname (gall.-)lat. Pottus (dem Produkt des Töpfers eingedrückt) auf ein vorkelt. (illyr. oder nicht-ie.?) *pott ‘Topf’ zurückgeführt; vgl. Frings/M. Germania Romana 2 (1968) 111 sowie FEW 9, 269 f. Pottasche f. kohlensaures Kalium, Kaliumkarbonat (Anfang 18. Jh.), aus nl. potas, älter potasch (1598); das Laugensalz wurde durch Eindampfen von Pflanzen-, Holzasche in einem Topf (Pott) gewonnen.

Thesaurus

Chemie
Synonymgruppe
Kaliumkarbonat · kohlensaures Kalium  ●  Pottasche  gemeinsprachlich · Kaliumcarbonat  fachspr.
Oberbegriffe
  • Karbonat  ●  Carbonat  fachspr.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Borax Hirschhornsalz Kalk Kohle Phosphat Quarzsand Sand Soda

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Pottasche‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Pottasche, in der heute gebräuchlichen Verwendung des Wortes, ist also ein Übersetzungsfehler.
Die Zeit, 25.04.1946, Nr. 10
Für die Aufbereitung des Leinens wurde schon im frühen Mittelalter Pottasche verwandt.
Sandermann, Wilhelm: Grundlagen der Chemie und chemischen Technologie des Holzes, Leipzig: Geest & Portig 1956, S. 448
Was ich dann zurückgeben kann, sind kaum je mehr als schöne Worte, in etwa so wirksam wie Pottasche oder die Rhabarberpillen meines Medikamentenschrankes.
Schrott, Raoul: Tristan da Cunha oder die Hälfte der Erde; Hanser Verlag 2003, S. 242
Der bezieht seine Ware nicht aus irgendeiner Fabrik, sondern köchelt sie tatsächlich noch selbst aus besten Fetten mit Pottasche und Duftstoffen.
Süddeutsche Zeitung, 29.11.2004
Sie enthält als Hauptbestandteil Kali (Pottasche) und wirkt ähnlich wie die bekannten Kalisalze, muß also mit Maß angewendet werden, höchstens 250 g je Quadratmeter.
Böttner, Johannes: Gartenbuch für Anfänger, Frankfurt (Oder) u. a.: Trowitsch & Sohn 1944 [1895], S. 44
Zitationshilfe
„Pottasche“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pottasche>, abgerufen am 19.12.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pott
Potschamber
Potpourrivase
Potpourri
Potlatsch
Pottfisch
Pottharst
potthässlich
Potthast
Pottsau