Prädikator, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Prä-di-ka-tor
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Logik, Philosophie Prädikat (als sprachlicher Ausdruck)

Verwendungsbeispiele für ›Prädikator‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Ein-Ernährer-Familie ist, wie Soziologen sagen, ein starker Prädikator für Armut.
Die Zeit, 03.09.2003, Nr. 36
Eine hohe öffentliche Verschuldung ist beispielsweise ein starker Prädikator für schwache Pisa- Ergebnisse.
Der Tagesspiegel, 19.08.2002
Die hat doch null Potentialität, der Prädikator schleift, und wenn du sie ausmachst, hat sie noch fünf Minuten lang das Mysterium tremendum.
Süddeutsche Zeitung, 22.08.2001
Zitationshilfe
„Prädikator“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pr%C3%A4dikator>, abgerufen am 28.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Prädikativum
Prädikativsatz
prädikativ
prädikatisieren
Prädikation
Prädikatsatz
Prädikatsexamen
Prädikatsnomen
Prädikatswein
prädiktabel