Präeminenz

Worttrennung Prä-emi-nenz
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

veraltet Vorrang

Verwendungsbeispiel für ›Präeminenz‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Solche Züge von Präeminenz des Bundesgotts begründeten aber, wie wir schon sahen, keineswegs notwendig einen Anspruch auf Exklusivität seiner Geltung.
Weber, Max: Die Wirtschaftsethik der Weltreligionen. In: Weber, Marianne (Hg.) Gesammelte Aufsätze zur Religionssoziologie, Bd. III, Tübingen: Mohr 1921 [1920-1921], S. 140
Zitationshilfe
„Präeminenz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pr%C3%A4eminenz>, abgerufen am 26.11.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
praecox
Praeceptor Germaniae
prädominieren
Prädomination
prädominant
praemissis praemittendis
praemisso titulo
Praesens historicum
praeter legem
Praetexta