Prägestock, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Nebenform Prägstock
Aussprache 
Worttrennung Prä-ge-stock ● Präg-stock
Wortzerlegung  prägen Stock1
eWDG

Bedeutung

Maschine zum Prägen von Münzen
Beispiel:
ein Prägestock für Fünfcentstücke

Verwendungsbeispiele für ›Prägestock‹, ›Prägstock‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Von dort strebt sie über verwirrende Wege durch ein graublaues Häuschen auf den Prägestock zu.
Süddeutsche Zeitung, 01.09.2001
Eine der ersten Maßnahmen des neuen Imperators war das Auswechseln des Prägestocks.
Die Welt, 28.04.2000
Sein Geld hatte er dieses Mal eben in deutsche Fernsehsender gesteckt, also in Unternehmen der Bewusstseinsindustrie, Ideologieproduzenten und Prägestöcke des Lifestyles.
Die Zeit, 18.08.2005, Nr. 34
Zu den großen Meistern des schonungslosen Naturalismus gehörten jene geschickten Stempelschneider, mit deren Prägestöcken römische Goldmünzen geschlagen wurden.
Die Welt, 25.08.2003
Durch den Versailler Vertrag mußten einige Prägestöcke für die 20-Mark-Stücke ausgeliefert werden.
Die Zeit, 27.02.1956, Nr. 09
Zitationshilfe
„Prägestock“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pr%C3%A4gestock>, abgerufen am 17.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Prägestempel
Prägesiegel
Präger
Prägepresse
Prägephase
präglazial
Pragma
Pragmalinguistik
pragmalinguistisch
Pragmatik