Prägnanz, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Prägnanz · Nominativ Plural: Prägnanzen · Verwendung im Plural ungebräuchlich
Aussprache 
Worttrennung Prä-gnanz · Präg-nanz
Grundform prägnant
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

prägnant · Prägnanz
prägnant Adj. ‘gehaltvoll, umfassend, gedrängt’, Entlehnung (Ende 17. Jh.) von frz. prégnant in seiner übertragenen Bedeutung ‘inhaltsvoll, gedankenschwer’, die sich aus ‘schwanger, trächtig’ entwickelt hat. Zugrunde liegt lat. praegnāns (Genitiv praegnantis) ‘schwanger, trächtig, voll, strotzend’, eine Umbildung von lat. praegnās (Genitiv praegnātis), das vermutlich aus einer Fügung *prai gnātid ‘vor der Geburt’ hervorgegangen ist. S. auch imprägnieren. Die heute häufige Bedeutung ‘etw. in knapper Form darstellend, scharf ausgeprägt, zutreffend’ ist wohl unter dem Einfluß von prägen (s. d.) entstanden. Prägnanz f. ‘Inhaltsreichtum, Sinnfülle’, dann ‘treffende Kürze, Genauigkeit, Schärfe im Ausdruck’ (Anfang 19. Jh.).

Thesaurus

Linguistik/Sprache
Synonymgruppe
Brevität · Komprimiertheit · Kürze · Prägnanz  ●  Lakonik  geh.
Oberbegriffe
Synonymgruppe

Typische Verbindungen zu ›Prägnanz‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Prägnanz‹.

Verwendungsbeispiele für ›Prägnanz‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zu sehr fehlt es an erzählerischer Ökonomie, an sprachlicher Prägnanz.
Die Zeit, 07.10.2004, Nr. 42
So stürzen sich interessante Klänge und die Prägnanz der Ideen gegenseitig aus dem Rennen.
Süddeutsche Zeitung, 08.06.1999
Was wir an zusammenhängenden Stücken von ihm noch lesen, beeindruckt durch die Kraft der Sprache, die Prägnanz des Ausdrucks, die Plastik der Schilderung.
Hoffmann, Wilhelm: Roms Aufstieg zur Weltherrschaft. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1963], S. 8964
Diese Prägnanz der äußeren Erscheinung ist eines der großen Probleme der biologischen Forschung.
Portmann, Adolf: Einführung in die vergleichende Morphologie der Wirbeltiere, Basel: Schwabe 1959 [1948], S. 302
Oder er gewinnt Prägnanz und hebt bestimmte Objektberührungen als bestimmend heraus.
Richter, L.: Erlebnis. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1958], S. 3260
Zitationshilfe
„Prägnanz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pr%C3%A4gnanz>, abgerufen am 24.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
prägnant
pragmatistisch
Pragmatismus
pragmatisieren
pragmatisch
Prägravation
prägravieren
prägsam
Prägstock
Prägung