Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Prämiengeschäft, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Prämiengeschäft(e)s · Nominativ Plural: Prämiengeschäfte
Worttrennung Prä-mi-en-ge-schäft
Wortzerlegung Prämie Geschäft
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Kaufmannssprache Termingeschäft, bei dem ein Vertragspartner gegen Zahlung einer Prämie vom Vertrag zurücktreten kann

Verwendungsbeispiele für ›Prämiengeschäft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Von der Einführung der Prämiengeschäfte erhofft man sich eine Belebung des bisherigen Effektengeschäftes. [Die Zeit, 03.04.1970, Nr. 14]
Waren meine Kalkulationen falsch, dann brauche ich die im Prämiengeschäft reservierten Aktien nicht abzunehmen, sondern zahle nur die vereinbarte Prämie. [Die Zeit, 13.01.1969, Nr. 02]
Bei den Prämiengeschäften steht es der einen Partei frei, gegen Zahlung eines Reugeldes vom abgeschlossenen Geschäfte zurückzutreten. [Penndorf, Balduin: Die Berufsausbildung und Weiterbildung des Kaufmanns, Stuttgart: Violet [1912], S. 241]
Schneider ist in den Bereichen Werbemittelversand, Prämiengeschäft und Privatkundenversand aktiv. [Die Welt, 18.01.2000]
Ohne auf alle Feinheiten des Prämiengeschäfts einzugehen, möchte ich an einem Beispiel darstellen, wie eine solche Transaktion abgewickelt wird. [Die Zeit, 13.01.1969, Nr. 02]
Zitationshilfe
„Prämiengeschäft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pr%C3%A4miengesch%C3%A4ft>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Prämienfonds
Prämienerhöhung
Prämiendepot
Prämienbrief
Prämienauslosung
Prämienlohn
Prämienlohnsystem
Prämienmittel
Prämienreserve
Prämienrückgewähr