Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Prämienrückgewähr, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Prä-mi-en-rück-ge-währ
Wortzerlegung Prämie rück- Gewähr
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Gewähr für Beitragsrückzahlung

Verwendungsbeispiele für ›Prämienrückgewähr‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diese Flexibilität büßt der Kunde bei Policen "mit Prämienrückgewähr" ein. [Die Welt, 11.07.2005]
Natürlich hat aber keine Bank oder Versicherung etwas zu verschenken, das zeigt das Beispiel der Unfallversicherung mit Prämienrückgewähr (UPR). [Süddeutsche Zeitung, 27.07.2004]
Ausdrücklich gewarnt wird von Verbraucherschützern vor dem Abschluss einer Unfallversicherung mit Prämienrückgewähr. [Süddeutsche Zeitung, 24.03.2004]
In dem größten Versicherungszweig, der Kfz‑Versicherung, erklärt die Verwaltung die Haftpflichtprämien für nicht mehr ausreichend, so daß keine Prämienrückgewähr erfolgen könne. [Die Zeit, 24.07.1970, Nr. 30]
Einige Tarife für aufgeschobene Leibrenten sehen eine Prämienrückgewähr bei Tod des Versicherten während der Aufschubzeit oder selbst während der Rentenbezugszeit vor. [Die Zeit, 15.04.1960, Nr. 16]
Zitationshilfe
„Prämienrückgewähr“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pr%C3%A4mienr%C3%BCckgew%C3%A4hr>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Prämienreserve
Prämienmittel
Prämienlohnsystem
Prämienlohn
Prämiengeschäft
Prämienschein
Prämiensparen
Prämiensparvertrag
Prämienspurt
Prämienstücklohn