Prämienvolumen, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Prämienvolumens · Nominativ Plural: Prämienvolumina
WorttrennungPrä-mi-en-vo-lu-men (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anstieg Milliarde Million Steigerung Unfallversicherung Versicherer Viertel Vorjahr aufweisen ausweisen belaufen betreuen erhöhen erwirtschaften gesamt jährlich konsolidiert schätzen steigern weltweit zunehmen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Prämienvolumen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dafür nimmt die GKA gerne ein insgesamt niedrigeres Prämienvolumen in Kauf.
Süddeutsche Zeitung, 16.05.2001
In zehn Jahren soll das Prämienvolumen 560 Millionen DM erreichen.
Süddeutsche Zeitung, 18.10.2000
Dafür blätterten die Deutschen insgesamt 370 Millionen Dollar hin bei einem Prämienvolumen des Versicherers von damals 91 Millionen Dollar.
Die Zeit, 16.12.1983, Nr. 51
Sie haben - gemessen am Prämienvolumen - einen Marktanteil von etwa 35 Prozent.
Die Welt, 08.03.2005
Das gesamte Prämienvolumen wuchs 1999 um fünf Prozent auf 48 Milliarden Dollar.
Der Tagesspiegel, 05.04.2000
Zitationshilfe
„Prämienvolumen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Prämienvolumen>, abgerufen am 25.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Prämienverteilung
Prämienvereinbarung
Prämienverbilligung
Prämienurlaub
Prämiensystem
Prämienzahlung
Prämienzeitlohn
Prämienziehung
prämieren
Prämierung