Prämienzahlung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Prämienzahlung · Nominativ Plural: Prämienzahlungen
WorttrennungPrä-mi-en-zah-lung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Esser Höhe Landwirt Lebensversicherung Millionenhöhe Profi Versicherte Versicherung ausstehend entkoppeln illegal monatlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Prämienzahlung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit Ihren Prämienzahlungen kaufen Sie sich also einen genau definierten Schutz.
Süddeutsche Zeitung, 26.07.2002
Offenbar ist die CSU jetzt doch bereit, zusätzliche einkommensunabhängige Prämienzahlungen zu akzeptieren.
Die Zeit, 21.06.2010, Nr. 25
GPC erhalte dafür Prämienzahlungen, über deren Höhe allerdings keine Angaben gemacht wurden.
Die Welt, 10.07.2002
Den Prämienzahlungen von insgesamt 740 Millionen Mark standen jährliche Einsparungen von rund einer Milliarde Mark gegenüber.
Der Tagesspiegel, 02.03.2000
Erreicht wurde das nicht durch Lohnerhöhungen bei ungelernten Arbeiterkategorien, sondern durch Höhereinstufung der Minderqualifizierten und verschiedenerlei Prämienzahlungen mit weitgehend erfundenen Begründungen.
Seton-Watson, Hugh: Rußland und Osteuropa. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 10217
Zitationshilfe
„Prämienzahlung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Prämienzahlung>, abgerufen am 10.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Prämienvolumen
Prämienverteilung
Prämienvereinbarung
Prämienverbilligung
Prämienurlaub
Prämienzeitlohn
Prämienziehung
prämieren
Prämierung
prämiieren