Prämierung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungPrä-mie-rung
Wortzerlegungprämieren-ung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Entlohnung Kinderlosigkeit Kostüm

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Prämierung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Viele sahen in dem Preis die Prämierung einer Idee, die sich durchgesetzt hatte.
Die Zeit, 12.05.1999, Nr. 20
Die Prämierung haben die Marketingstrategen publikumswirksam mit einem großen Button auf der Homepage platziert.
Die Welt, 16.08.2000
Bei der Prämierung im Sommer gibt es über 300 attraktive Preise zu gewinnen, darunter 20 Spiele gegen Profiklubs oder DFB-Teams.
Bild, 04.03.2005
Pflichtenhefte sind Grundlage für die Finanzierung, Prämierung und den Effizienznachweis.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - P. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 8279
Der Fünfjahrplan sieht eine höhere Entlohnung der Arbeiter vor sowie die Praxis der Anwendung des Progressiven Akkordsystems sowie Prämierung der Ingenieure und Techniker.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1946]
Zitationshilfe
„Prämierung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Prämierung>, abgerufen am 13.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
prämieren
Prämienziehung
Prämienzeitlohn
Prämienzahlung
Prämienvolumen
prämiieren
Prämisse
Prämolar
Prämonstratenser
prämorbid