Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Präparandenanstalt, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Präparandenanstalt · Nominativ Plural: Präparandenanstalten
Worttrennung Prä-pa-ran-den-an-stalt
Wortzerlegung Präparand Anstalt
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

früher Unterstufe der Lehrerbildungsanstalt

Thesaurus

Geschichte
Synonymgruppe
Präparandenanstalt · Präparandenschule · Präparandie
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele für ›Präparandenanstalt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie hatten die dreijährige Präparandenanstalt in sich aufgenommen, die immer mehr an die Stelle der privaten Vorbereitung auf den Seminarbesuch getreten war. [Geißler, G.: Lehrerbildung in Deutschland. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 29653]
Mit nahezu dreißig Jahren ging er noch auf die Präparandenanstalt in Wolfenbüttel, gewiß aus innerem Muß heraus. [Diederichs, Eugen: Aus meinem Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1927], S. 23318]
S. war der Sohn eines Landarbeiters, besuchte die Präparandenanstalt und war dann Volksschullehrer. [Baumgartner, Gabriele u. Hebig, Dieter (Hg.): Biographisches Handbuch der SBZ/DDR – S. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1997], S. 24930]
Zitationshilfe
„Präparandenanstalt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pr%C3%A4parandenanstalt>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Präparand
Präon
Präokkupation
Pränuntiation
Pränumeration
Präparat
Präparation
Präparator
Präparierbesteck
Präparierkurs