Präriehund

Worttrennung Prä-rie-hund
Wortzerlegung  Prärie Hund1
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

(in der Prärie lebendes) braunes Erdhörnchen, das wie ein Hund bellt

Typische Verbindungen zu ›Präriehund‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Präriehund‹.

Verwendungsbeispiele für ›Präriehund‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die amerikanischen Kanincheneulen brüten sogar tief in der Erde in den Bauten der Präriehunde.
Die Zeit, 16.09.1977, Nr. 38
Überall sah man die Häufchen, welche die Präriehunde, eine Art Kaninchen, beim Bau ihrer Wohnungen errichtet hatten.
Ostwald, Wilhelm: Lebenslinien. Eine Selbstbiographie, 3 Teile. In: Simons, Oliver (Hg.), Deutsche Autobiographien 1690 - 1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1927], S. 39464
In Illinois ist es sogar nicht mehr erlaubt, sich mit einem Präriehund in der Öffentlichkeit zu zeigen.
Der Tagesspiegel, 10.06.2003
Bereits beim Tunnelbau häufen Präriehunde um einen der beiden Eingänge einen Wall aus Erde, der andere Eingang liegt flach in der Prärie.
Die Zeit, 09.01.2012, Nr. 02
Präriehunde (französisch »petit chien«) sind Murmeltiere; sie leben vor allem in Nordamerika und heißen wegen ihrer bellenden Warnlaute auch »barking squirrels«.
Krämer, Walter / Sauer, Wolfgang, Lexikon der populären Sprachirrtümer, Frankfurt a. M.: Eichborn 2001, S. 104
Zitationshilfe
„Präriehund“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pr%C3%A4riehund>, abgerufen am 28.11.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Prärieauster
Prärie
präreflexiv
Präraffaelitismus
Präraffaelit
Präriewolf
Prärogativ
Prärogative
Präsapiensmensch
Prasem