Präsentierteller, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Präsentiertellers · Nominativ Plural: Präsentierteller
Aussprache 
Worttrennung Prä-sen-tier-tel-ler
Wortzerlegung  präsentieren Teller
Mehrwortausdrücke  auf dem Präsentierteller
eWDG

Bedeutung

veraltend Teller, auf dem besonders Visitenkarten überreicht werden
Beispiele:
etw. auf dem Präsentierteller überreichen
[er] starrte wie verzaubert nach der aufgehenden Tür, durch welche ... die schöne Wendelgard, mit einem Präsentierteller [hereintrat] [ G. Keller7,174]
umgangssprachlich wie auf dem Präsentierteller sitzenden Blicken aller ausgesetzt sein
Beispiel:
etw. liegt wie auf dem Präsentierteller vor jmdm. (= etw. liegt leicht überschaubar vor jmdm.)
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Präsent · präsentieren · Präsentierteller
Präsent n. ‘Geschenk, kleine Aufmerksamkeit’, mhd. prēsant, prīsant, prēsent, prīsent ‘Geschenk’, Entlehnung von afrz. present ‘Anerbieten, Darbringung, Geschenk’ (frz. présent), abgeleitet von afrz. presenter ‘darbieten, zur Verfügung stellen, jmdm. vorstellen’ (frz. présenter), das auf spätlat. praesentāre ‘gegenwärtig machen, zeigen’ zurückgeht; zu lat. praesēns (s. Präsens). S. auch repräsentieren. präsentieren Vb. ‘anbieten, darreichen, vorlegen’, reflexiv ‘sich vorstellen, zeigen’, mhd. prēsentieren ‘(ein Geschenk) zur Annahme (ehrerbietig) darreichen’, frühnhd. auch ‘Speisen, Getränke anbieten, sehen lassen, vorzeigen’, aus afrz. presenter (s. oben). Vgl. den Degen, das Gewehr präsentieren ‘zur Abwehr entgegenhalten’ und ‘(bei Ehrungen) im Paradegriff (gleichsam darbietend) halten’ (17. Jh.). Präsentierteller m. ‘großer Teller zum Anbieten von Speisen und Getränken’ (18. Jh.), heute nur noch in der übertragenen Wendung auf dem Präsentierteller (sitzen) ‘weithin sichtbar, den Blicken aller ausgesetzt (sein)’.

Typische Verbindungen zu ›Präsentierteller‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Präsentierteller‹.

Verwendungsbeispiele für ›Präsentierteller‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Du bist auf dem Präsentierteller, und jeder quatscht mit rein.
Die Zeit, 25.03.2013, Nr. 12
Er schien sich auf dem Präsentierteller äußerst unbehaglich zu fühlen.
Ganghofer, Ludwig: Lebenslauf eines Optimisten. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1911], S. 21869
Solchermaßen auf dem Präsentierteller zu sitzen, kann sich freilich auch als nachteilig erweisen.
Der Tagesspiegel, 01.04.2002
Beim Verlassen des Saals erwarten uns auf einem Präsentierteller leckere Wassermelonenstücke.
Die Welt, 20.08.2005
In München wurde ihm von den Alliierten die Abtretung des sudetendeutschen Landes auf dem Präsentierteller überreicht.
o. A.: Einhundertundneunzehnter Tag. Donnerstag, 2. Mai 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 10012
Zitationshilfe
„Präsentierteller“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pr%C3%A4sentierteller>, abgerufen am 05.12.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Präsentiermarsch
Präsentiergriff
Präsentiergebärde
präsentieren
präsentierbar
präsentisch
Präsentkorb
Präsenz
Präsenzbibliothek
Präsenzbörse